ELGA Ombudsstelle

Zertifikat e-Impfpass:

Wichtige Informationen zum Ausdruck des e-Impfpasses

Sie haben folgende Möglichkeiten Ihren e-Impfpass auszudrucken:

  • Selbst ausdrucken über das ELGA-Portal mittels Handysignatur.

Informationen zur Handysignatur finden Sie unter handy-signatur.at. Sollten Sie noch keine Handysignatur haben, finden Sie unter  www.a-trust.at/registrierungsstellen/Registrierungsstellen in ihrer Nähe (wie zB die Österreichischen Gesundheitskassen in den jeweiligen Bezirken).

  • e-Impfpass kostenlos in Apotheken und bei niedergelassenen Ärzten und Ärztinnen ausdrucken lassen.

Sollten alle genannten Möglichkeiten für Sie nicht möglich sein, kann die ELGA-Ombudsstelle den Ausdruck übernehmen. Aufgrund der Vielzahl an Anfragen in der ELGA-Ombudsstelle ist diesbezüglich mit der Bearbeitung Ihres Antrages von mehreren Wochen zu rechnen.

Für die Bearbeitung benötigen wir:

  • Antrag im Original mit einer Ausweiskopie (bspw. Führerschein oder Reisepass) per Post.  Link zum Formular
  • Anträge, die per E-Mail übermittelt werden, können aufgrund gesetzlicher Regelungen, nur dann bearbeitet werden, wenn diese mit einer qualifizierten Handysignatur unterzeichnet wurden.

Wir möchten Sie nochmals darauf hinweisen, dass Sie mit Ihrer Handysignatur oder Bürgerkarte in Ihren e-Impfpass im ELGA-Portal (Login über  www.gesundheit.gv.at) unter dem Reiter „e-Impfpass" selbst Einsicht nehmen und ausdrucken können (unabhängig vom ELGA-Teilnehmerstatus und auch wenn Sie aus ELGA ausgetreten sind). Für weitere Fragen steht Ihnen das Gesundheitsportal  www.gesundheit.gv.at zur Verfügung.

Allgemeine Anfragen, Fragen bezüglich falscher oder nicht getätigter Impfeintragungen richten Sie bitte an e-impfpass@elga-serviceline.at

 

Zertifikate des Grünen Passes

Alle Zertifikate mit EU-konformem QR-Code (Test-, Genesungs- und Impfzertifikate) können derzeit von der ELGA Ombudsstelle Steiermark mangels Ressourcen nicht ausgedruckt werden. Wir bitten um Verständnis. Sie haben folgende Möglichkeiten Ihre Zertifikate auszudrucken:

  • Selbst ausdrucken über  www.gesundheit.gv.at. Auf der Startseite in der Menüleiste neben dem ELGA-LOGIN befindet sich der Button "Grüner Pass". Für die Anmeldung ist eine Handysignatur erforderlich. Informationen zur Handysignatur finden Sie unter handy-signatur.at. Sollten Sie noch keine Handysignatur haben, finden Sie unter  www.a-trust.at/registrierungsstellen/Registrierungsstellen in ihrer Nähe (wie z.B. die Österreichischen Gesundheitskassen in den jeweiligen Bezirken).

Verfügen Sie über keine Handysignatur, bestehen folgende Möglichkeiten für den kostenlosen Ausdruck der Zertifikate des Grünen Passes (z.B. Impfzertifikat, Genesungszertifikat, Testzertifikat):

  • in Gemeinden
  • in Bezirkshauptmannschaften
  • im Magistrat der Stadt Graz
  • in den Kundenservicestellen der österreichischen Gesundheitskasse.

Weiters besteht die Möglichkeit das Impfzertifikat bei Apotheken kostenlos ausdrucken zu lassen.

 Weitere Informationen zum Grünen Pass finden Sie auf der Homepage des Sozialministeriums =>:

Bei Fragen zum Grünen Pass können Sie sich an die Info Hotline der AGES unter der Telefonnummer 0800 555 621 wenden - sieben Tage in der Woche von 0 bis 24 Uhr.

Sehr geehrte Damen und Herren! 

Trotz Lockdown steht die ELGA-Ombudsstelle  für Ihre Anliegen zur Verfügung. 

Möchten Sie persönlich vorsprechen, bitten wir Sie in der ELGA-Ombudsstelle einen Termin unter 0316|877-3404 oder per E-Mail elga-ombudsstelle@stmk.gv.at zu vereinbaren. 

Wir dürfen darauf hinweisen, dass dabei folgende Hygienemaßnahmen, welche im Amtsgebäude gelten, einzuhalten sind:

  • 3G-Nachweis
  • FFP2-Maske oder Maske mit mindestens gleichwertig genormten Standard
  • Händedesinfektion bei Betreten der Dienststelle
  • Einhalten eines Mindestabstandes von 1 Meter
  • Grundsätzlich dürfen Parteien nur einzeln vorsprechen 

Aktuelle Hinweise

Um die Ausbreitung von COVID-19 einzudämmen, können Ärztinnen und Ärzte ab sofort Medikamente verschreiben, ohne dass Patientinnen und Patienten dafür eine Arztordination aufsuchen müssen.

Dieses neue Service kann bei Kassenärztinnen und Kassenärzten in Anspruch genommen werden, die mit der ELGA-Funktion „e-Medikation" arbeiten. Ärztinnen und Ärzte sowie Apothekerinnen und Apotheker sind entsprechend informiert. Dieses neue Service ist technisch bereits verfügbar. Abhängig von der jeweiligen Software in der Arztordination / Apotheke ist eine Nutzung der Rezeptverschreibung über e-Medikation bereits jetzt möglich. Das Service kann von Versicherten bei allen Kassenärztinnen und Kassenärzten in Anspruch genommen werden. Auf www.chipkarte.at finden Sie weitere Informationen dazu für Versicherte und Ärztinnen und Ärzte.

Falls Sie sich von ELGA abgemeldet haben, können Sie sich - um dieses Service zu nutzen - wieder für ELGA anmelden.

Für die Wiederanmeldung bei ELGA gibt es zwei Möglichkeiten: 

1. Ausfüllen des Online-Formulares  (Link Online-Formular) - danach Übermittlung des ausgedruckten und unterschriebenen Formulares inklusive Kopie eines amtlichen Lichtbildausweises an die ELGA-Widerspruchsstelle ODER

2. Schriftliche Erklärung (Brief oder E-Mail) an die ELGA-Widerspruchsstelle inkl. Kopie eines amtlichen Lichtbildausweises 

Adresse ELGA-Widerspruchsstelle:

Postfach 180, 1021 Wien 

Mail: post@elga-widerspruchsstelle.at

Welche Gesundheitsdaten werden in ELGA verfügbar gemacht?

  • e-Befunde (Entlassungsbriefe von Krankenanstalten sowie Labor- und Radiologiebefunde)
  • e-Medikation (Informationen über die verschriebenen und abgegebenen Medikamente)

Anfragen, für die die Bekanntgabe und Verarbeitung von ELGA-Gesundheitsdaten oder anderen personenbezogenen Daten notwendig sind, müssen entweder persönlich oder über die vorgesehenen Formulare gestellt werden.

War diese Information für Sie nützlich?

Danke für Ihre Bewertung. Jeder Beitrag kann nur einmal bewertet werden.

Die durchschnittliche Bewertung dieses Beitrages liegt bei ( Bewertungen).